Sonntag, 1. Februar 2015

Das neue Jahr treibt erste Blüten


What are you waiting for?

Tja, diese Frage begleitet mich sehr oft in meinem täglichen Leben. Ich kann von mir selbst sagen, dass ich in vielen Situationen viel zu sehr von meinem Kopf geleitet werde ... ich überlege oft stundenlang hin und her bis ich zu einer meiner Meinung nach vernünftigen Entscheidung komme. Allerdings habe ich für mich in letzter Zeit herausgefunden: Tue es einfach! Oft stehen einem die logischen Erklärungen die einem der Kopf vorgibt zu viel im Weg und hemmen einem in seiner Entwicklung.



Die Zeit ist viel zu kurz, um sie damit zu verbringen auf Dinge zu warten, nur weil man Angst davor hat was eine Entscheidung oder eine Tat für Folgen nach sich zieht. Keine Ahnung auf was ich warte - mache es einfach, dann weißt du es! 

Dieses Worte klingen alle immer sehr einleuchtend aber trotzdem fällt es einem in der Praxis dann oft schwer, wirklich danach zu leben. Ich persönlich versuche aber vor allem auch mit Beginn des neuen Jahres wo es für mich beruflich wie auch privat große Veränderungen gegeben hat einfach zu leben und weniger den "vernünftigen" Gedanken im meinem Kopf zu folgen. Und ich muss sagen: es geht mir gut dabei - auch wenn sich oft Zweifel einschleichen, da sich der Kopf doch nicht (Gott sei Dank) ganz raushält. 


Ich werde in nächster Zeit versuchen weiterhin für mich persönlich daran zu arbeiten, Dinge einfach zu tun, ohne großartig abzuwägen, ob es richtig oder falsch ist.

Ich habe heute zu meinen ein wenig ungewohnten persönlichen Worten bewusst die Fotos der aufblühenden Hyazinthe gewählt. Diese ist in den letzten Tagen aufgeblüht und verzaubert mich nicht nur durch ihre Schönheit, sondern auch durch ihren herrlichen Duft, der ganze Räume erfüllt und schon von sonnigen Frühlingstagen erzählt.
Die herrlichen zarten Geschöpfe läuten die Zeit des Aufbruchs und der neuen Ideen ein.


Also, ihr Lieben ... auf was wartet ihr? Traut euch und hüpft auch einmal in´s kalte Wasser, denn: never try - never know!

Alles Liebe, eure
Marlies

Kommentare:

  1. Hallo Marlies,

    ich bin eher ein spontaner Bauchmensch als ein schwerer Denker.
    Wenn mein Bauch mir sagt es ist richtig..versuchs einfach dann mach ich es meistens.

    Es sei denn es hat mit hohem finanziellen Aufwand zu tun, dann überlege ich schon einmal ein wenig länger und dann auch mit meinem Mann oder meiner Familie zusammen.

    Wir sind selbstständig und haben auch schon einiges riskieren müssen .......einiges ging gut. Verschiedenes ging auch schief........Shit happens.
    Aber die Firma gibts immer noch. Klein und fein.......auch nicht zum reich werden aber wir kommen über die Runden.

    Ganz liebe Sonntagsgrüße

    Deine Neuleserin Anja und Anhang

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Marlies,
    mir fällt es auch oft schwer mich zu entscheiden!
    Trotzdem, aus dem Bauch heraus ist meistens die beste Entscheidung, oder?
    Liebe Grüße
    ANi

    AntwortenLöschen
  3. An Spontanität mangelt es mir nicht. Was oft auch ein Fehler sein kann, da ich Dinge oft überstürze und mich im nachhinein über meine Entscheidung ärgere. Deshalb mache ich es genau anders rum als du- ich muss etwas mehr nachdenken und überlegen, bevor ich was mache oder entscheide ;)
    LG, Martina

    AntwortenLöschen
  4. Meist ist der erste Gedanke auch der Richtige. Je länger man darauf herumkaut, um so schwieriger wird es. Zumindest geht es mir so. Ich wünsche dir für deine berufliche und private Zukunft auf jeden Fall alles Gute. Der Post hat mir sehr gut gefallen, tolle Bilder! LG, Rahel

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Marlies,
    hört sich gut und richtig an, was du schreibst. Manchmal ist bei mir der Kopf der Gewinner....dabei würde ich gern viel mehr aus dem Bauch heraus tun und entscheiden. Vielleicht kam dein Post für mich genau zum richtigen Zeitpunkt.....
    Viele liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Marlies!!

    Ein gutes Motto!! Für mich war mein Blog so eine "Never try - never know" Entscheidung - und ich habe es nicht bereut! Seither nehme ich mir das immer als Beispiel und das ermutigt mich dann, weiterhin neue Sachen auszuprobieren. :-)

    Liebe Grüße!!
    Franzi

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Marlies,
    Du sprichst mir aus dem Herzen, mir geht es leider ganz genauso!
    Immer dieses Gedankenwälzen...könnte ich?...sollte ich vielleicht nicht doch besser?....oder später?
    Furchtbar! ich werd jetzt auch mal versuchen, daran zu arbeiten...und die Dinge einfach TUN, die mir in den Sinn kommen.
    Liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
  8. Oh ja, diese Gedanken kenne ich auch zu gut. Mir helfen manchmal sinnbildliche "Tritte", dass ich mich überwinde und hinterher froh bin

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Marlies,
    ich bin auch ein Bauchmensch, ich denke, wenn ich auf meine innere Stimme höre, dann wird das schon, da vertrau ich mir selber. Mein Mann ist da ja ganz anders....er rechnet sich das alles 10 mal aus und denkt absolut wirtschaftlich. Hmmmm, eigentlich ja nicht verkehrt....passt aber nicht immer mit meinen kreativen Ideen zusammen.
    Toller Post, bis demnächst
    Herzliche Grüße Maja

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Marlies,
    vom Sprung ins kalte Wasser haben wir doch alle Angst, aber wenn wir erstmal drin sind, dann schwimmen wir doch. Manchmal ist die Richtung klar vorgegeben, manchmal muss man etwas weiter raus schwimmen. Wichtig ist, dass wir unsere Erfahrungen auch mit dem Unbekannten machen. Schöne Gedanken hast du mitgeteilt. Deine Fotos sind auch so schön dazu gewählt.
    Ich freue mich, dass ich deinen Blog gefunden habe. Einen schönen Abend wünscht dir Stine

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über dein Kommentar!