Dienstag, 24. Juni 2014

Kirsch-Nuss-Muffins


Wie versprochen, habe ich heute das köstliche Kirsch-Nuss-Muffinsrezept für euch.

So sehr ich mich über diese wunderbaren Früchte am Baum freue, kann es dann doch schon mal vorkommen, dass ich sie, sobald sie gepflückt wurden und es ans Verarbeiten geht, kurz einmal verfluche. Zwar habe ich mir extra noch einen Entkerner zugelegt - aber das Entkernen, Schneiden und kontrollieren, ob sich eh kein unerwünschter Besucher eingenistet hat - kann ganz schön mühsam und zeitaufwändig sein.

Spätestens beim ersten Bissen ist allerdings alles wieder vergessen und verziehen!


Warum ich ein hier jetzt ein wenig herumjammere hat auch seine Gründe: Ich habe nicht nur die paar Gramm Kirschen für die Muffins vorbereitet, sondern habe ganze 3 kg an einem Abend gewaschen, entkernt und geschnitten. Das ganze hatte auch einen "positiven" Nebeneffekt- ohne mir die Nägel lackieren zu müssen, hatte ich 3 Tage lang rote Fingernägel :-)! 


Aber nun genug von der Raunzerei und ab zu dem traumhaften Rezept (und keine Angst- ihr braucht keine 3kg Kirschen vorbereiten - ich habe mir das nur angetan, damit die Kirschen nicht schlecht werden und habe den Großteil eingefroren.)

Was ihr für die Kirsch-Nuss-Muffins braucht:


Und so geht´s:

Kirschen waschen, halbieren und entkernen. 40 g Walnusskerne grob hacken.

160g Butter und 330g Zucker mit einem Mixer verrühren. Eier nach und nach untermischen, die Milch dazugeben und alles gut vermengen. Mehl, die geriebenen Walnüsse und das Backpulver beigeben und verrühren.

Backrohr auf 180°C vorheizen und den Teig in die Muffinförmchen füllen (ca. 3/4 voll). Nun werden die Kirschen auf dem Teig verteilt. Die grob gehackten Walnusskerne mit 20g weichen (aber nicht flüssigen!) Butter und dem restlichen Zucker (15g) mit den Fingerspitzen verkneten und auf den Muffins verteilen. 

Muffins im vorgeheiztem Ofen ca. 40 Minuten backen, bis der Teig aufgeht und golden ist. 

Nach dem Auskühlen mit Staubzucker bestreuen, servieren und gut schmecken lassen!


Ach da bekomme ich ja gleich wieder große Lust in so einen Muffin zu beißen (leider sind ja alle schon weggegessen). Aber da ich ja so fleißig war und noch eine Menge Kirschen eingefroren habe...vielleicht stelle ich mich ja gleich noch in die Küche und backe mir eine weitere Partie Muffins...


Alles Liebe,
eure Marlies


Kommentare:

  1. Hallo liebe Marlies,
    darf ich mir das Rezept speichern ja?
    Das würde ich gerne mal backen.

    3 kg Kirschen!UFFFF!!Du fleißige!!!
    Aber dafür hast du jetzt welche auf Vorrat und kannst immer backen wenn dir danach ist.
    Auch nicht schlecht :-)

    Ich glaube ich würde die Muffins mit Kernen machen ;-)
    Sind es halt Spuckmuffins ;-)

    Viele, viele Liebe Grüße
    Deine Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tina - sehr gerne kannst du dir das Rezept speichern. Lass sie dir gut schmecken deine "Spuck-Muffins" :-)! Viele liebe Grüße zurück, Marlies!

      Löschen
  2. Mmmmh *Yummi* Liebe Marlies, danke für das tolle Rezept! Wir haben ganz viele Kirschen aus dem Garten der Eltern meines Freundes. Und Nüsse habe ich ebenfalls noch, ich glaube das Rezept werde ich morgen mal nachbacken.:) Und weil mir auch alles andere, was ich so gesehen habe, so gut gefällt, mache ich es mir mal bei dir gemütlich. Viele liebe Grüße, Bianca

    AntwortenLöschen
  3. Danke für das schöne Rezept,
    die sehen echt super lecker aus!
    Liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Marlies,
    Deine Muffins sehen sehr lecker aus :-) Da hat
    sich die ganze Mühe mit den Kirschen doch
    gelohnt.Drei Tage rote Fingernägel ohne sie
    selbst lackiert zu haben hat doch auch was ;-)
    Du hast die Muffins so dekorativ angerichtet, da
    könnte ich jetzt sofort einen von essen, auch wenn
    es erst kurz nach 6 Uhr ist ;-) Danke für das tolle
    Rezept :-))))
    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  5. Hi Marlies! :)
    Hmm ja Kirschen sind toll und auch deine Muffins sehen echt stark aus! :) Schmecken auch bestimmt gut! ;)
    Liebe Grüße,
    Conny

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Marlies,
    so schöne Bilder - wie soll ich da keinen Hunger bekommen???!
    Schade, dass keine mehr übrig sind, jetzt muss ich mir nach einer anderen Alternative schauen!! ;-)
    Sehr lecker hört sich Dein Rezept an. Vielen Dank dafür.
    Und das mit den roten Fingernägeln fand ich sehr witzig!! :-)
    Liebe Grüße
    ANI

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Marlies,
    vielen lieben Dank für dieses lecker anhörende Rezept. Ich habe es mir gerade schon kopiert. Mir blieb ja gar nichts anderes übrig, bei den Bildern bekommt man ja einfach Lust auf die Muffins.
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Marlies, die werde ich zum nachsten Kaffeekränzchen backen. Sehen ja so richtig lecker aus. Schönes Wochenende, herzliche Grüße Maja

    AntwortenLöschen
  9. Hi Marlies,
    das Schöne im Bloggerland ist ja (unter anderen), dass man so ganz unerwartet immer wieder neue Seiten "findet". Und "zack" ... gibt's wieder einen Blog mehr auf meiner Blogliste!
    Bis bald & liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Marlies,
    ich werde jetzt dann gleich die Muffins für meinen Freund backen.
    Viele, viele Grüße
    und ein schönes Wochenende

    Deine Tina

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Marlies,
    die Bilder von deinen Kirsch-Muffins schauen soooooooo köstlich aus ...
    Danke für das Rezept.

    Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende
    Jutta

    AntwortenLöschen
  12. klingt köstlich und sieht verführerisch lecker aus!
    herzliche grüße & wünsche an dich ;-)
    amy

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über dein Kommentar!