Samstag, 8. März 2014

DIY Moosbäumchen

Juhuu...jetzt ist er wirklich da, der Frühling! Konnte heute schon die ersten Sonnenstrahlen am Balkon genießen ohne frieren zu müssen.

Aber zuvor war ich schon fleißig am Basteln - und deshalb folgt nun mein erster DIY (Do it yourself) Beitrag. Nachdem es mir in meiner Wohnung noch etwas an Grün fehlte, entschied ich mich dafür ein Bäumchen zu basteln. Was braucht man dafür?

Und so habe ich es gemacht: 


Für das Bekleben mit Alleskleber braucht man etwas Geduld, da man das Moos immer eine Weile andrücken muss, bis es auch wirklich haftet. Eigentlich wollte ich das Moos ja mit Heißkleber ankleben, aber zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich gar keine Heißklebepistole besitze (kommt sofort auf meine Einkaufsliste!!). 


Da ich keinen fertigen Übertopf zu Hause hatte, musste einer der gesammelten Konservengläser daran glauben. Ja, ich horte sie nicht nur, ich verwende sie auch (mein Freund beschwert sich oft, dass die vielen "unnötigen" Gläser den wertvollen Stauraum in unserer Küche wegnehmen). So, nun ist eben ein Platz frei geworden....




Genug geplappert..nun das Ergebnis...!




Kommentare:

  1. Voll nett! Bin schon neugierig was als nächstes kommt :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön liebe Monika- freut mich wirklich sehr, wenn es dir gefällt :-)! Ja, also an Ideen mangelt es derzeit noch nicht- ganz im Gegenteil :-)! Mich juckt es eh schon wieder in den Fingern ;-)!

      Löschen
  2. Oooooh, so eine tolle Idee!!!!!
    Ich geh gleich raus, Moos holen (gibts das jetzt eigentlich?).
    Mei, das sieht echt schön aus!
    lg,
    Marli

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über dein Kommentar!