Montag, 21. April 2014

[blick]liebling der Woche und Osterauflösung

Wir hatten gestern ein wunderschönes Osterfest mit lauter Köstlichkeiten und schönen Dingen. Das liebevoll gestaltete Ostergeschenk meiner Mama möchte ich euch an dieser Stelle nicht vorenthalten, da es gleichzeitig auch mein [blick]liebling der Woche ist....


Da nun gestern alle mit der Osterdekoration und den Ostergeschenken überrascht wurden, kann ich euch heute endlich die Auflösung geben, was mit den ganzen Eiern passiert ist. Ein Teil der Eier wurde für die Tischdekoration eingesetzt. Die Deko habe ich gemeinsam mit meiner Omi gebastelt.


Damit das Ei stehen konnte, haben wir kleine Nestchen aus Birkenästen geformt. Die Eierschalen wurden dann mit Ranukeln und Schleierkraut geschmückt.


Die restlichen Eier brauchte ich als Form für die gegossenen Betoneier, die ich euch gestern schon gezeigt habe. Die Idee stammt von hier. Die schicken Betoneier wurden mit Acrylfarbe bemalt, in ein weiches gehäkeltes Nestchen gelegt und gestern verschenkt.


Leider kann ich euch keine genaue Häkelanleitung für die Nestchen bzw. Eierbecher geben, da ich selbst improvisiert habe. Aber glaubt mir, wenn ich das schaffe (bin nicht wirklich eine begabte Näherin/Stickerin/Häklerin etc.) ist es wirklich nicht schwer zu machen. Verziert wurde das Nestchen dann noch mit kleinen Stofffähnchen und Holzknöpfen.




Zur süßen Jause gab es eine köstliche Karotten-Torte meiner Omi (leider habe ich verschwitzt diese zu fotografieren) und kleine Häschen, die ihr Köpfchen in´s Gras stecken. Die Anregung habe ich von Pinterest, ich habe aber ein anders Rezept verwendet.


Für´s Nachbacken der Osterhäschen ist es zwar jetzt schon zu spät, ich möchte euch aber das Rezept der Kokosbällchen trotzdem nicht vorenthalten, da es einfach köstlich ist und in jeder anderen Form auch angeboten werden kann. (Und weil ich es meiner Cousine gestern versprochen habe :-))


Ihr braucht (Biskuitteig):

7 Eier
20 dag Staubzucker
20 dag Mehl
2 Packungen Vanillezucker
1 Brise Backpulver

Einen Biskuitteig anrühren und im Backofen bei 180 Grad ca. 20 Minunten backen. Lasst den Biskuit vor der Weiterverarbeitung am Besten einen Tag lang stehen. 

Bällchen-Masse:

25 dag Topfen
5 dag Zucker
125g Creme Fraiche
2x 250 g Schlagobers
2 Packungen Sahnesteif
Kokosette

Zuerst das Schlagobers mixen, danach Sahnesteif, Creme Fraiche, Zucker und Topfen dazugeben und alles mischen. Den Biskuit würfeln und fest in die Masse unterrühren. Mit der Hand Kugeln formen und diese in Kokosette wälzen. 


Die Masse ist sehr großzügig - ich habe ca. 30 kleine Häschen und - da es mir dann schon zu blöd wurde, noch so viele kleine Bällchen zu formen - einen großen Hasen herausbekommen.


So, genug von meinem Osterrückblick - Ich wünsche euch noch einen wunderschönen Ostermontag... Alles Liebe,
Marlies

Kommentare:

  1. Liebe Marlies,
    das ist ja alles ein wahrer Augenschmausgenusswahnsinnstoll!
    Bin ganz sicher, du hattest eine wunderbare Zeit.
    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Marlies !
    Die Eierbecher/-nester sind total klasse ! Ein richtiger Hingucker !
    LG und noch einen schönen Restostermontag,
    Anja

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Marlies,
    das Geschenk deiner Mama sieht ja wirklich sehr schön aus, richtig toll! Und auch die Betoneier im gehäkelten Nest sind fantastisch.. Schön, was du da alles für Ostern gezaubert hast! :)
    Alles Liebe und noch einen schönen Feiertag,
    Corina

    AntwortenLöschen
  4. wow, sooooooo viele schöne inspirierende ideen...;-)
    genieße noch einen herrlich entspannten restostermontag!
    herzlichst amy

    AntwortenLöschen
  5. Halli hallo liebe Marlies :)!
    Deine Bilder sind einfach wunderschön und die Betoneier sind ja mal der Hammer. Und auch die Kokos Häschen ich liebe KOKOS :)

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Maries,
    erst jetzt komme ich dazu mich bei Dir für Deinen Kommentar bei mir zu bedanken, verzeih.
    Wie es aussieht hattest Du ein schönes Fest - so viele schöne Ideen gibt es selten.
    Herzliche Grüße, Cora

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Marlies,
    ich glaube, ihr seid eine gaaaaaanz kreative Familie, kann das sein? So hübsche Dinge habt Ihr hergestellt, wunderschön! Ich bin begeistert. Vielen Dank für das Rezept - es hört sich sehr lecker an.
    Dein netter Kommentar hat mich auch sehr gefreut, liebe Marlies. Deshalb trage ich mich jetzt bei Dir als Follower ein und nehme Dich zusätzlich auf meine Seite, so verpasse ich nichts mehr von Dir. :-)
    Liebe Grüße und eine gute Nacht
    wünscht Dir
    ANi

    AntwortenLöschen
  8. Oh, was für zauberhafte Kleinigkeiten. Love it!
    So so schön und zauberhaft. Dazu noch super festgehalten in Bildern. Toll!
    Lieben Gruß ♥

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über dein Kommentar!